Ist abgepackter Salat noch gesund?

Mai 5, 2020ErnährungsAntworten

Ist abgepackter Salat noch gesund?

Trotz aller Tricks: Kochen kostet Zeit. Die hat man nicht immer. Besonders das Rüsten von Blattsalat hält auf. Zupfen, waschen, schneiden… jeder kennt das. Was also könnte praktischer sein als fertiger Schnittsalat aus dem Kühlregal? Richtig, eigentlich nichts. Ausser: Ist abgepackter Salat noch gesund?

In kurz: Nein, leider. Im besten Falle ist er nicht keimbelastet… aber das heisst noch lange nicht «gesund».

In lang: Nein, fertig gerüsteter und abgepackter Blattsalat ist vom Nährstoffgehalt nicht mit seinem frischen Counterpart vergleichbar. Durch die vielen Verarbeitungsschritte, die er durchläuft (Waschen, Schneiden, Verpacken, Lagern), geht ein Grossteil seiner Vitamine verloren. Besonders die mehrtägige Lagerung schlägt zu Buche! Aber, hier muss man fair bleiben: Das gilt bis zu einem gewissen Grad auch für die Lagerung von ganzen Salatköpfen. Allerdings haben fertig abgepackte Schnittsalate noch einen weiteren Nachteil, sie sind häufig keimbelastet. Oftmals schadet es uns nicht. Im schlimmsten Falle aber (besonders bei warmer Witterung) gibt es eine ordentliche Magen-Darm-Verstimmung. Grundsätzlich gilt: Blattsalate am besten im Ganzen kaufen und bis zur Verarbeitung nicht zu lange lagern. Schade – kein Raum für Abkürzungen!